Satellic bleibt seiner Mission, seinen Mitarbeitern und seiner Community voll und ganz verpflichtet

Wie viele andere Unternehmen in Belgien und auf der ganzen Welt, befasst sich Satellic derzeit mit den Folgen der raschen Ausbreitung des Coronavirus.

Das Unternehmen war sich seiner wichtigsten wirtschaftlichen und sozialen Verantwortung bewusst und ergriff verschiedene Maßnahmen, um die Sicherheit seiner Mitarbeiter und der seiner Lieferanten zu gewährleisten und sich an den gemeinsamen bürgerschaftlichen Bemühungen zu beteiligen, um die Ansteckung der belgischen Bevölkerung zu stoppen.

Auf diese Weise stellt Satellic auch die maximale Betriebskontinuität und die zukünftige vollständige Wiederherstellung seines Dienstes sicher.

Maße genommen

  • Wir halten uns eng an die Richtlinien des Coronavirus-Krisenzentrums, indem wir die Telearbeit fördern und den Mitarbeitern Flexibilität bieten. 

  • Wir trennen Ressourcen mit gemeinsamen Schlüsselkompetenzen und Verantwortlichkeiten für die Risikominderung. 

  • Gespräche und Besprechungen von Angesicht zu Angesicht sind jetzt vollständig digitalisiert.

  • Auf der Grundlage der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation wurde beschlossen, die Annahme von Barzahlungen an den Servicepunkten vorübergehend einzustellen, um das Risiko einer Kontamination durch Bargeld zu verringern.

  • Alle unsere Hauptanbieter werden gebeten, auf die gleiche Weise vorzugehen.

Trotz aller Minderungsmaßnahmen, die wir ergreifen können, besteht das Risiko Null nicht, und für einige unserer Dienstleistungen hängen wir auch von den politischen Entscheidungen ab, die im Ausland getroffen werden, beispielsweise von der Schließung einiger Grenzen, die es uns nicht ermöglichen, OBUs zu liefern im gleichen Zeitrahmen wie gewohnt.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.