Neues Software Update, neue und interessante Funktionen und Verbesserungen

Am vergangenen Wochenende, am 4. September, wurde ein neues Software-Update des Satellic Mautsystem installiert. Diese Aktualisierung bietet Ihnen wieder einige neue und interessante Funktionen und Verbesserungen. Auf Wunsch von Geschäftspartnern, Verbänden und Verkehrsteilnehmern sind ab sofort folgende Funktionen verfügbar:

Erweiterte Streckendarstellung

Wie Sie wissen, bietet Ihnen Satellic seit Juli 2016 kostenlos die Streckendarstellung an. Aus Datenschutzgründen müssen Sie diese Funktion manuell pro Fahrzeug über das Road User Portal aktivieren, um diese nutzen zu können.

Die Streckendarstellung liefert Details zu den von einem LKW absolvierten Fahrten. Sie können nachverfolgen, wo ein bestimmter LKW an einem bestimmten Tag gefahren ist. Die Fahrt wird auf einer interaktiven Karte angezeigt.

Darüber hinaus können die Positionsdaten als KML-Datei eingesehen, heruntergeladen oder gelöscht werden. Dank der KML-Datei können Sie die Daten in Ihrem eigenen Kartenprogramm importieren.

Wenn die Streckendarstellung aktiviert ist, wird die Position des Fahrzeugs in Belgien alle 30 Sekunden gespeichert und in Form von Massenübertragungen alle 5 Minuten von der OBU an das zentrale System gesendet.

NEU: Die Reiseinformationen und die Daten können nun für einen Zeitraum von mehreren Tagen, anstatt nur für einen Tag, visualisiert und heruntergeladen werden. Dies gibt Ihnen noch mehr Flexibilität bei der Nachverfolgung Ihrer Fahrzeugflotte über einen längeren Zeitraum.

Das Löschen nicht mehr benötigter Kennzeichen

Ab nun ist es leicht möglich, nicht mehr benötigte oder falsche amtliche Kennzeichens, die noch in der Fahrzeugübersicht im RUP angezeigt werden, zu löschen. Dazu gehen Sie einfach auf die Seite Fahrzeug-Details und klicken dann auf "Abmelden".

Bitte beachten Sie, dass Sie, wenn Sie ein Fahrzeug "abmelden", die Daten für dieses Fahrzeug nicht mehr im RUP sehen und auch nicht mehr zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufrufen können.

“OBU koppeln” Knopf auf der Fahrzeug-Detailseite

Sie können nun eine OBU direkt auf der Seite Fahrzeug-Details an ein Fahrzeug koppeln. Es ist nicht mehr notwendig, durch die OBU Detailseite zu gehen. Dadurch wird der Vorgang OBU Koppeln erleichtert und verkürzt.

Automatische Benachrichtigung wenn fehlende Bankkontonummer

Um eine Rückerstattung bearbeiten zu können, zum Beispiel bei der Rückgabe einer OBU an Satellic, ist es zwingend notwendig, eine gültige IBAN Kontonummer im RUP oder am Service Point zu hinterlegen.

NEU: Wenn eine gültige IBAN-Kontonummer im RUP fehlt, wird das System Sie automatisch daran erinnern, diese im RUP einzugeben.

WICHTIG! Bitte beachten Sie, dass sowohl die Erstattung der Kaution und des Prepaid-Restguthabens erst dann bearbeitet wird, wenn eine gültige Bankverbindung (IBAN und BIC) entweder im RUP oder bei einem Service Point angegeben worden ist.

Info-Nachricht auf dem OBU-Bildschirm, wenn ein Fahrzeug mit einer zu niedrigen Emissionsklasse oder einer zu hohen Gewichtsklasse registriert ist.

Wenn ein Fahrzeug mit einer Emissionsklasse registriert ist, die zu niedrig ist und/oder mit  einer Gewichtsklasse, die zu hoch ist, so erhält der Benutzer ab sofort eine Nachricht direkt auf dem OBU-Bildschirm. Sie werden auch per E-Mail benachrichtigt. Wir empfehlen Ihnen Ihre Fahrzeuginformationen so schnell wie möglich im RUP anzupassen (korrekte Emissionsklasse und/oder Gewichtsklasse), um nicht mehr Maut zu bezahlen, als Sie müssen.

Ändern Sie Ihr Zahlungsmittel ohne Ihre OBU zu entkoppeln und wieder zu koppeln

Es ist nun möglich, das Zahlungsmittel im RUP zu ändern, ohne die OBU zu entkoppeln und dann wieder an ein bestimmtes Fahrzeug koppeln zu müssen.