Satellic sorgt dafür, dass alle LKWs rechtzeitig ausgerüstet sind

Obgleich inzwischen mehr als 300.000 LKWs im Satellic-System registriert worden sind, verstärkt Satellic seine Anstrengungen, um es jedem Unternehmen zu ermöglichen, rechtzeitig bis zum Inkrafttreten der Maut am 1. April 2016 den Vorschriften zu entsprechen. Promotionteams sind an strategischen Orten in Grenznähe anwesend, um die LKW-Fahrer zu informieren, aber auch um ihnen bei der Registrierung ihrer Fahrzeuge und der Ausgabe von On Board Units zu helfen.

Derzeit sind die On Board Units (OBUs) von Satellic die einzigen, die für das belgische Mautsystem zugelassen sind. Satellic arbeitet mit Hochdruck daran, dem öffentlichen Auftrag zu entsprechen, die LKW-Maut zum 1.4.2016 einzuführen. Tatsächlich wurden bereits mehr als 300.000 Fahrzeuge registriert und OBUs bestellt. Obgleich die Bestellungen von On Board Units den Prognosen entsprechen und weiter  zunehmen, muss festgestellt werden, dass einzelne Unternehmen immer noch zögern, sich zu registrieren.

Die Zeit drängt. Ab 1. April müssen alle LKWs mit mehr als 3,5 Tonnen mit einer funktionierenden On Board Unit ausgerüstet sein. Wenn nicht, riskieren sie, dass sie Bußgelder zahlen müssen.

Auf der Zielgerade

Wer sicher sein will, bis zum 1. April den Mautvorschriften zu entsprechen, sollte noch heute eine On Board Unit bestellen. Satellic fordert alle Unternehmen auf, sich schnellstmöglich mit OBUs auszurüsten! Wenn die Unternehmen jetzt ihre OBUs bestellen, können sie alle LKWs, die eine OBU haben müssen, noch ausrüsten, sich an die Bedienung der OBU gewöhnen, sich intern organisieren sowie Staus und Bußgelder vermeiden.

Zur Unterstützung der LKW-Fahrer hat Satellic Promotionteams ausgerüstet,  die in Wohnmobilen in den Farben von Satellic und Viapass an Tankstellen oder Rastplätzen anzutreffen sind. Die Teams informieren  die LKW-Fahrer über ihre Pflichten  und unterstützen sie bei der Fahrzeugregistrierung und Ausgabe einer OBU. Sie sind dafür ausgerüstet, die On Board Units direkt an LKW-Fahrer nach einer Registrierung  auszuhändigen – eine wertvolle Hilfe für diejenigen, die noch keine OBU bestellt haben.

Noch heute handeln, um Staus und Probleme zu vermeiden!

Das Road User Portal (RUP) von Satellic ist der einfachste Weg zu einer OBU. Es gibt zudem jedem Unternehmen Zugang zu einem eigenen, personalisierten und sicheren Bereich auf der Satellic-Website www.satellic.be.

Bitte beachten: Die Lieferung der OBUs dauert 2 bis 5 Werktage in Abhängigkeit vom Bestimmungsort der Lieferung. Je nach dem gewählten Zahlungsmittel kann die Auslieferung auch länger dauern. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass vor dem offiziellen Datum des Inkrafttretens der LKW-Maut in Belgien am 1.4.2016 das Osterwochenende liegt. Wir empfehlen deshalb unverzüglich die Bestellung über www.satellic.be vorzunehmen. Weitergehende Information sind auf www.satellic.be abrufbar.

Eine OBU kann auch über einen Satellic-Business Partner  bestellt werden. Diese Unternehmen und Verbände helfen ihren Kunden oder Mitgliedern, ihr Unternehmen zu registrieren und ihre Satellic On Board Units zu bestellen und zu verwalten. Die Liste der Business Partner wird regelmäßig aktualisiert und kann auf www.satellic.be eingesehen werden. Dies sind derzeit Satellic Partner: Aral/BP, DKV, ENI/AGIP, euroShell, OMV, Statoil, SVG, UTA, Total, Ressa, Plose, LogPay, E100, Global Star, Eurotoll, Vialtis, Eurowag, Eurotrafic, Gabriëls, Octa+, TLV, Brandstoffen Maes, Febetra, PowerOil, DATS 24, AS24 und ZMPD.

Alle Informationen zur Benutzung des Road User Portals, der OBU und zu den Business Partnern sind auf der Website von Satellic NV zugänglich unter: www.satellic.be.