alert attention business-partner calculator cc check close contact conversion-tool couple download envelope file information leaf map-location min money obu pc people person phone picture plus press questionmark satellic satellite search servicepoint truck www

Satellic wurde im Juli 2014 von den drei belgischen Regionen ausgewählt, um in ihrem Auftrag die Maut für LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als  3,5 Tonnen zu erheben. Dies bedeutet, dass sich Satellic verpflichtet hat, die Planung, Errichtung, Finanzierung, Instandsetzung und den Betrieb des kompletten Mautsystems in weniger als zwei Jahren durchzuführen. . Am 1. Oktober 2015 hat Satellic den technischen Betrieb aufgenommen und mit dem Vertrieb der On Board Unit (OBU) begonnen. Am 1. April 2016 wurde der kommerzielle Betrieb aufgenommen. 

Heute hat Satellic mehr als 600.000 Fahrzeuge für die LKW-Maut in Belgien registriert. An jedem Arbeitstag sind auf den belgischen Straßen zwischen 130.000 und 140.000 mautpflichtige LKWs unterwegs.

Satellic ist ein belgisches Unternehmen mit Sitz in Diegem. Es wurde von T-Systems und Strabag gegründet, die beide über eine umfassende Erfahrung auf dem Gebiet von Mauterhebungssystemen verfügen. Satellic arbeitet unter der Aufsicht von Viapass.

 

Unsere Geschäftsführung

Nachstehend lesen Sie mehr über die Mitglieder der Satellic-Geschäftsführung und die Funktionen, die sie innehaben.

Elisabeth Verbrugge
CEO

Elisabeth Verbrugge wurde im Juli 2018 zum Chief Executive Officer von Satellic NV ernannt.

Sie begann ihre Berufslaufbahn in den Brüsseler Büros einer globalen Anwaltskanzlei, wo sie sowohl öffentliche als auch private Kunden bei komplexen Technologie- und Outsourcing-Transaktionen in Datenschutzfragen beriet. Sie kam 2016 zu Satellic als Head of Procurement, Supplier & Contract Management. Sie betreute alle externen Lieferantenbeziehungen und leitete das Satellic Geschäftspartner-Programm.

 

Saverio Donati
CFO

Saverio Donati wurde im März 2017 zum Chief Financial Officer der Satellic NV ernannt.

Nachdem er einen Abschluss als Master of Science Management der Universität Ferrara und einen zweiten Master in Strategy & Entrepreneurship an der SDA Bocconi erlangte, bekleidete er mehrere Positionen im Bereich Management und Strategie in unterschiedlichen Branchen wie Finanzen, Energie sowie Luxusmode. Seit 2012 ist er für die Strabag tätig und ist aktuell Mitglied des Strabag Infrastruktur- and Entwicklungsteams, welches sich vorrangig auf Investition in PPP und Konzessionen im Rahmen der Projektfinanzierung konzentriert.

Seine große Erfahrung in der Verhandlung unterschiedlicher Deals im Bereich Transportinfrastruktur und Energie in ganz Europa sowie Übersee machte ihn zum perfekten Kandidaten für die Position des CFO bei Satellic. 

Bart De Sitter
CTO

Bart De Sitter wurde am 1. Januar 2018 zum Chief Technical Officer der Satellic NV ernannt. Zuvor war er Head of Customer Services von Satellic.

Er begann seine berufliche Laufbahn in 1997 als Customer Engineer bei IBM, wo er 15 Jahre blieb, bis er Architekt im Bereich Telco und Utilities wurde. Er begann im Jahr 2012 als Presales Consultant und Solution Designer bei der T-System und war für den Bereich BigData Solutions in Belgien verantwortlich.

Im Jahr 2014 wurde Bart De Sitter als Head of Customer Services bei Satellic eingesetzt, um das Kundendienstgeschäft zu führen und alle vertraglichen Verpflichtungen innerhalb der Kundendienstabteilung zu erfüllen. Zu seinen Hauptaufgaben gehörte die Leitung des Call Centers, des Logistikdienstleisters und des Service Point-Lieferanten. Parallel zum Head of Customer Services war er auch der Account Executive für Viapass.

Über Viapass

Viapass ist eine interregionale öffentlich-rechtliche Einrichtung, die in Belgien als verantwortliche Regulierungsinstanz und Aufsichtsbehörde für die Einführung der kilometerbezogenen Mauterhebung für LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen fungiert. Viapass ist im Auftrag der drei Regionen tätig um zu gewährleisten, dass bei der Einführung des Mautsystems alle Implementierungs-Anforderungen vorschriftsmäßig umgesetzt werden.

Beim Betrieb und der Einführung der kilometerbezogenen Maut, obliegt Viapass:

  • die Überwachung des reibungslosen Funktionierens des Systems, sowohl im Hinblick auf die Installationsfirmen als auch auf die Nutzer;
  • die Gewährleistung, dass Gelder korrekt überwiesen und Datenflüsse korrekt verarbeitet werden;
  • die Regulierung zwischen den verschiedenen potenziellen künftigen Dienstleistern;
  • die Verantwortung für die kohärente Informationspolitik der Regierung bezüglich des Mautsystems.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Viapass Website oder kontaktieren Sie Viapass.

Blatt (abbildung)

Unsere Umweltschutzerklärung

Satellic nutzt ein Umweltmanagementsystem, das den Anforderungen der internationalen Norm ISO 14001 entspricht. Unser System stellt sicher, dass Entwicklung, Installation und Betrieb des belgischen Lkw-Mautsystems die Umwelt so wenig wie möglich beeinträchtigen.

Für alle betrieblichen Abläufe, die sich auf die Umwelt auswirken können, hat Satellic einen Verhaltenskodex aufgestellt, zum Beispiel für die Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen. Die wichtigsten Umweltziele sind:

  • Förderung eines umweltorientierten Denkens und Handelns bei Satellic.
  • Schonender Umgang mit Ressourcen.
  • Vermeiden von Abfall.